Herzlich willkommen in der Region "xunds grauholz"

Einzeln sind wir Worte, gemeinsam ein Gedicht.
(Georg Bydlinski)

Wir arbeiten seit 2016 für ein NEUES Denken in der medizinischen Grundversorgung der Region Grauholz. Das Gebiet erstreckt sich nördlich von Bern entlang der Autobahn A1 bis an die Grenzen des Nachbarkantons Solothurn. Im Osten ist die Region begrenzt durch das Emmental, im Westen durch das Seeland.

Wir sind eine interprofessionell zusammengesetzte, stetig wachsende Gruppe von Menschen mit Einbezug der Bevölkerung. Wir machen uns  Sorgen über eine zunehmend zerstückelte (fragmentierte) ökonomisch gesteuerte Medizin. Die tragenden Beziehungen treten immer mehr in den Hintergrund. Ein Mangel an Zusammenarbeit, ein zu viel an Konkurrenz und eine zunehmende Spezialisierung führen sowohl zu Über -  wie Unterversorgung. Gleichzeitig droht ein Mangel an Pflegekräften und (Haus)Ärzten in den ländlichen Regionen.

Unser Vorbild ist das „gesunde Kinzigtal“ (Schwarzwald). Sie haben es in 10 Jahren geschafft, dass die Bevölkerung und die Gesundheitsprofis gesünder und zufriedener sind. Im Zentrum steht die Zusammenarbeit aller Beteiligten mit Schwerpunkt Gesundheitsförderung und Prävention. Damit werden jedes Jahr auch Kosten gespart.

News

11.12.2018 (md, rf)

Letzte Hürde leider nicht geschafft!
Projektantrag xunds-grauholz von Gesundheitsförderung Schweiz abgelehnt

Unsere Projekt Gesundheitsregion xunds-grauholz wurde zweimal (Projektskizze und Projektantrag) von einem multiprofessionellen Expertengremium sorgfältig geprüft und zur Förderung empfohlen. Trotzdem hat die Geschäftsleitung der Gesundheitsförderung Schweiz (GF CH) unseren Projekt-Antrag nun bedauerlicherweise abgelehnt. Am 20.12.18 werden wir uns mit Vertretern der GF CH treffen, um dieses Nein besser verstehen zu können. Wir danken allen Konsortium-Partnern und Freunden von xunds-grauholz für ihr ermutigendes Feedback zum negativen Entscheid der GF CH. Für die nächste Förderrunde planen wir eine erneute Eingabe.

 

19.09.2018 (B. Arnet)

xunds-grauholz - bewegt war unterwegs

"so sächs wi mir füf, gits keni vier, mir drüü si di zwöi einzige"

Auf die vierte Etappe von Jegenstorf nach Fraubrunnen wagten sich nur zwei Unenetwegte. Sie genossen es, unterwegs zu sein. Lesen Sie dazu den bebilderten Wanderbericht.

 

01.09.2018 (md, rf)

Wir haben die nächste Hürde geschafft!
Projektantrag xunds-grauholz vorläufig angenommen

Mitte April hatten wir eine Projektskizze Gesundheitsregion xunds-grauholz bei der Gesundheitsförderung Schweiz (GF CH) zum Thema Prävention in der Gesundheitsversorgung PGV eingereicht. Bis Ende Juli hatten wir Zeit, daraus einen umfassenden Antrag auszuarbeiten.

Der Antrag wurde mittlerweile durch eine multiprofessionelle Arbeitsgruppe bestehend aus Fachpersonen des Bundesamtes für Gesundheit BAG und Gesundheitsförderung Schweiz, einem Evaluationsteam sowie einem externen Expertengremium sorgfältig geprüft.

Mit grosser Freude und Dankbarkeit können wir euch mitteilen, dass unser Antrag vorläufig angenommen wurde. Den definitiven Entscheid über Annahme oder Ablehnung unseres Antrags werden wir im November erhalten. Allen Beteiligten, die zum Gelingen dieses Unterfangens beigetragen haben, sei an dieser Stelle herzlich gedankt!

25.08.18 (rf)

xunds-grauholz - bewegt wieder bei schönstem Wetter

Wir starteten am 24. August zur dritten Etappe zum Entdecken unserer Region Grauholz. Kurz führte uns der Weg entlang der Strasse  Mehr...

 

18.08.2018 (B. Arnet)

xunds-grauholz wandert auch bei Regen

Die von mir noch am Donnerstag versprochene Trockenperiode entpuppte sich als falsch: es regnete endlich wieder einmal in Strömen. Die Befürchtung, ich müsste bei Regen alleine wandern erwies sich als grundlos. Kaum mit der RBS in Moosseedorf angekommen, traf ich schon auf die ersten xunds grauhölzler. Mehr...

 

> News Archiv